Schloss für Blinde

Nach der erfolgreichen Veröffentlichung des Freilichtmuseums von Stará Ľubovňa für Blinde und Schwachsichtige im Jahr 2011, hat das Museum von Stará Ľubovňa beschlossen diese Dienstleistungen auch auf dem Schloss Ľubovňa zu bieten. Dank der finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Kultur, der Militär- Wäldern und der Ländereien und der Bürgervereinigung “Freunde des Schlosses Ľubovňa “und der Union der Blinden und Sehbehinderten konnte diese Idee realisiert werden.

Das Schloss und das Freilichtmuseum in Stará Ľubovňa

sind vereinzelte kulturelle Sehenswürdigkeiten im Rahmen der Slowakischen Republik, die solche Formen des kulturellen Erbes anbieten..

Im Rahmen des Projektes wurden begleitende und beschreibende Texte in Blindenschrift vorbereitet, die Richtungslinie und eine Bronze Gestaltung der Burg Ľubovňa.

Die Richtungslinie für blinde und sehbehinderte Menschen in dem I. Schlosshof Ľubovňa wurde feierlich am 16. 5. 2013 eröffnet . Bei der Eröffnung waren die Kinder aus der Vereinigten Internatsschule für Blinde und Sehbehinderte in Levoča.